Doktor van Tessel . #008

Von Askir von der See|2. Januar 2020|

Dass ich das alte Charakterkonzept nun wieder hervor krame, hat etwas von Nekromantie. Schließlich ist die erste Idee für den Charakter aus dem November 2011 und der letzten Blogbeitrag über ihn aus dem Juni 2014. Also schon eine Weile her.

Doch auf Grund der Erfahrungen der letzten Monate des vergangenen Jahres habe ich mich gefragt, wie es wäre mit einem neuen Charakter* nochmal neu zu starten und dieses Mal vielleicht ein paar Dinge anders zu machen. Besonders prägend war das EulenpostLarp (Harry Potter) und das Wiedersehen mit einigen Freunden auf dem Silvesterlarp.

  • Sei neugieriger auf die Charaktere Deiner Mitspieler. Sie sind mindestens genauso wichtig wie jeder Plot.
  • Baue zu anderen Charakteren emotionale Bindungen auf. Drama gehört zum Leben dazu. Natürlich nicht zu allen Charakteren und auch das Drama soll sich auf einem angenehmen Level bewegen.
  • Erlebe Abenteuer und entdecke eine fantastische Welt neu. Du hast mit anderen Charakteren viel erlebt und (fast) Alles gesehen – aber versuche doch einfach mal (wieder) mit den Augen eines neugierig-wissbegierigen Charakters zu sehen, der das erste Mal seine Heimat verlässt.

Das möchte ich dann versuchen mit Ruben umzusetzen.


Um ein Gefühl zu bekommen, was Ruben für ein Charakter werden soll, arbeite ich gerne mit Vorbildern. Charakteren aus Literatur, Geschichte und/oder Film, an denen sich mein neuer Charakter anlehnen bzw. einige Eigenschaften oder Ziele übernehmen könnte. In diesem Fall sind das diese hier:


Für den oder die Unwissende*n: das sind …

  • Professor Abraham van Helsing, der im Film „Bram Stoker’s Dracula“ vortrefflich von Anthony Hopkins verkörpert wird.
  • der Naturwissenschaftler Grègoire de Fronsac, der dem Geheimnis um die Bestie des Gévaudan im Film „Der Pakt der Wölfe“ auf den Grund geht.
  • Ichabod Crane, ein moderner Ermittler der Polizei, der im Film „Sleepy Hollow“ im gleichnamigen Ort den kopflosen Reiter bekämpft.
  • Professor Abronsius, der im Film „Tanz der Vampire“ in die Karpaten reist, um seine Theorien zum Vampirismus zu beweisen.

Schwer tue ich mich dieses Mal noch damit, die richtige Musik mit der zum Charakter passenden Stimmung zu finden. Aber ich arbeite hier daran – und währenddessen habe ich schon mal ein paar Skizzen gemacht:

Grün-Gold sind die Landesfarben von Einzum im Kaiserreich Lupien. Das Weiße auf der anthrazitfarbenen Seite sind Stickereien (später dann natürlich etwas filigraner) von Schutzzeichen und so etwas. Zumindest vom Farbkonzept ist es ja sehr ähnlich meiner ersten Skizzen hier.


Daraus folgt, was ich für den Charakter schon habe:

  • Ein schwarzer Schlapphut (ursprünglich von Brasov), den ich noch etwas aufpimpen werde.
  • Die Hemden von Askir kann ich auch für Ruben nutzen.
  • Die Stiefel, die auch Askir trägt.
  • Das lange Messer mit Lederscheide, das ich mal für Bernulf angeschafft habe.
  • Eine Pistole als weitere Bewaffnung ist vorhanden, ebenso ein Karabiner.

… und was ich für den Charakter noch brauche:

  • Eine IT-Brille (die ich ja auch für Askir brauche und nutzen würde), wie z.B. eine Eisenschläfenbrille
  • Genäht werden muss: Weste, Mantel, Taillentuch und Pellerine.
  • Ein Hose (naturfarben), die ich dann Dunkelgrün färben werde.
  • Für die Pistole brauche ich noch ein Holster aus braunem Leder, das ich aber auch für Askir nutzen werde.
  • Pulverflasche o.ä. sowie zwei Beutel für Kugeln (normal und aus Silber)
  • Lupe, Skalpel, Schreibzeug (schöner Griffel mit Tinte, etc.), ein Skizzenbuch und weiteres „Forschungszeug“ sowie eine Ledertasche (ggf. auch als Rucksack nutzbar), um das Zeug zu verstauen und auch im Feld mit mir zu führen.

Was für den Charakter noch schön, aber nicht direkt zum Anfang erforderlich, ist:

  • Ein IT-Buch über viele seltsame Wesen und Kreaturen.
  • Eine Kiste mit Forschungsgerätschaften und „Monster Hunting Kit“ sowie entsprechender Stuff, wie auf meiner Pinterest-Pinnwand hier zu sehen.
  • Den Karabiner von Askir (der ja auf den Schaft mal eine geschnitzte Krake bekommen soll), würde ich bei Ruben gerne durch ein anderes Gewehr mit einem „Zielfernrohr“ ersetzen.

Da ich anpeile den Charakter ab der zweiten Jahreshälfte 2020 zu spielen (und ich ja noch nicht mal weiß wann und wo genau), habe ich Zeit. Also auch die Sachen Schritt für Schritt zu finanzieren und zu realisieren. Vielleicht schaffe ich es ja vor den Näharbeiten auch noch etwas abzunehmen.

So, das war es aber dann auch mal für’s Erste. 😉


*Als Ergänzung zu Askir, denn mein Kapitän wird auf Grund der laufenden Veränderungen und auch wegen der Geschehnisse beim Silvestercon mein Hauptcharakter bleiben.

1 Kommentar

  1. Klingt nach einem sehr interessanten Charakterkonzept. Ich bin auf weitere Fortschritte dazu gespannt. 😉
    Drei der vier Vorbilder gehören zu meinen Lieblingsfilmcharakteren.
    Es würde mich ja echt reizen da eine passende Begleitung für zu entwickeln/spielen……..

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*