Seit meinem letzten Beitrag sind viele Monate vergangen. Monate mit Krankheiten und schwierigen Phasen – man könnte sagen ich bin zwischen sturmumtoster See und trostloser Flaute gewechselt. Seit Weihnachten mit der Familie, Silvester in Lupien, die ersten Januarwochen an der Nordsee und in Rom kam ich wieder in ruhigere Gewässer. Danach ging es in die Werft: in die Reha.

So wie ein Schiff, das schon länger unterwegs ist und schwieriges Fahrwasser durchfahren hat, nie mehr wie am Tag der Jungerfernfahrt sein wird, bin ich dabei mit der Depression zu leben. Einen Kurs einzuschlagen, den ich befahren kann. Der mich glücklich macht und mich letztendlich auch an mein (!) Ziel bringt.

Daher breche ich auf zu neuen Ufern. Sowohl mit meiner Fotografie unter den Labels „Soulgraphy“ und „Exploregraphy„, aber auch mit meinem Kreativlabel „Swasbuckler.Style“. Es gibt noch viele Ideen und Möglichkeiten, wie der neue Kurs aussehen kann, aber mit einem vor allem optischen Update meiner Webseite ist der erste Schritt getan.

Das neue Design ist klarer und freundlicher, die Navigation vereinfacht und damit übersichtlicher. Die Seite übernimmt damit auch die neue Designlinie meiner anderen Seiten. Mir gefällt es.

Über Deine Meinung würde ich mich in den Kommentaren zu der Seite freuen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Arrrr! Bei mir sind Cookies an Bord der Webseite, damit es an Deck gemütlicher ist. Wenn Du hier bleibst und die Seite nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.