Für Anselm habe ich ein Brevier erstellt, dass ich mit dem Charakter im Spiel nutzen kann. In ihm finden sich unter anderem die Gebote der Götter, die Gebete, die Geschichte vom Werden der Welt, Schriften des Klerus, Aufbau der Kirche und was man sonst noch als Gedankenstütze brauchen kann.

Das erste Buch in der Art habe ich ausgedruckt und dann in ein Skizzenbuch geklebt. Kann man machen, sieht aber irgendwie improvisiert aus. Dieses Mal habe ich mich daher dafür entschieden das Buch drucken zu lassen. Bestellt habe ich das Buch übrigens bei Sedruck. Die Datei habe ich via Mail hingeschickt und innerhalb weniger Tage – passend vor dem Ostercon – habe ich das Buch in den Händen gehalten.

Und ich bin immer noch jedes Mal begeistert, wenn ich das Buch in den Händen halten. Hier ein paar Fotos, wobei die meisten Texte als auch die Skizzen von mir sind:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Arrrr! Bei mir sind Cookies an Bord der Webseite, damit es an Deck gemütlicher ist. Wenn Du hier bleibst und die Seite nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.