Knurrhahn } Weitere Überlegungen

Von Askir von der See|31. Dezember 2012|Die "Kraken" & die "Knurrhahn"|0 Kommentare

Allgemeines
Nach näherer Beschäftigung mit der Mode im Horasreich bin ich zur Ansicht gelangt, dass man vielleicht auch mal überlegen kann, welche Kleidung bzw. Modestil man tragen möchte und daraufhin die Herkunft des Charakters (sowohl innerhalb als auch außerhalb des Horasreiches) bestimmt. Dass auf einem Schiff Seefahrer aus verschiedenen Regionen mitfahren ist ja nichts Ungewöhnliches und daher leicht erklärbar. Wer also einen Dreispitz tragen möchte ist wohl mit einer Herkunft aus Sylla eher richtig gekleidet, während Barette mit Federn gut zum Horasreich passen; Kapuzenmäntel im Mittelreich recht normal sein sollten, während sie im Horasreich eher davon zeugen, dass man was zu verheimlichen hat, etc. Vor allem, da die Mode in Belhanka sehr freizügig und eng (körperbetont) geschnitten ist, werde ich zumindest über die Herkunft meines Charakters nochmal nachdenken.

Der Auftrag
Derzeit tendiere ich dazu, dass das Schiff (was aber nicht in Belhanka, sondern ggf. in Kuslik gebaut wurde) für eine Expedition durch die Avesloge ausgerüstet wird (und diese natürlich auch Schiffseigener sind). Damit dient die Fahrt, an der neben den Seeleuten auch einige Gelehrte teilnehmen (wobei durchaus einige Gelehrte auch gerne nautische Aufgaben übernehmen können, wenn sie davon Ahnung haben), primär der Forschung und Entdeckung. Sicher sind die Mitreisenden auch nicht abgeneigt ein paar Münzen zu verdienen (durch Schätze, Informationen oder Ähnliches), aber der Grund der Reise ist die Erforschung neuer Länder und Völker (und Handelsmöglichkeiten). Die Leitung der Expedition obliegt Capitan WieauchimmermeinCharakterheißenwird, der sich durch seine Ausbildung als Navigator natürlich auch mit der Kartographie fremder Länder auseinander setzen wird. Da wir von einer Uniformierung bei der Kleidung absehen, ist es aber zu überlegen, ob jedes Mitglied der Expedition ein Symbol des Aves an Hut oder Kleidung trägt, ggf. als Zinnabzeichen, damit man daran als Gruppe erkennbar ist.

Überlegungen zu meinem Charakter
Da wir derzeit (also noch heute) das aventurische Jahr 1035 BF (nach Bosparans Fall) haben und mein Charakter ebenso alt sein wird wie ich, ist er wohl im Jahre 998 BF geboren worden. Er wird an einer Seefahrtsschule die Nautik gelernt haben und war dann wohl vornehmlich auf Schiffen unterwegs. Wahrscheinlich gehört er einer im Rahja 1022 BF in Grangor zusammengestellten Strafexpedition unter Admiral Rubec von Chetoba an, die den entführten horasischen Prinzen Timor aus thorwalscher Hand zurück bringen sollte. Große Teile Thorwals wurden niedergebrannt, fast alle Schiffe vor Prem versenkt sowie Goldsholmr und die Insel Gandar erobert. Auf dem Rückweg nach Grangor wird ein Teil der horasischen Flotten 1023 BF auf der Höhe von Lassir in eine Seeschlacht verwickelt, die von den Thorwalern aber verloren gegeben werden muss. Während der Kriegs der Drachen (1028-1030 BF) war er Aldarener (Anhänger von Aldare Firdayon), aber nicht aktiv in den Kampfhandlungen involviert. Am 11. Peraine 1030 BF trafen die Seestreitkräfte des Horasreiches (zu denen er zählte) und der Schwarzen Allianz in der Seeschlacht von Phrygaios aufeinander. Unter dem Oberbefehl von Großadmiral Gilmon Quent konnten die Horasier gegen die zahlenmäßig größere Flotte Al’Anfas siegen. Was er dazwischen und danach gemacht hat dürfte auch vornehmlich mit Seefahrt zu tun gehabt haben. Indessen ist er zumindest Capitan und erhält das Kommando über oben erwähnte Expedition. Neben der Nautik ist er (bei Cons an Land) auch als Kartograph (weil ich gerne und ganz gut zeichne) tätig sowie für Schriften (weil ich einfach Freude daran habe Geheimschriften und so zu entziffern).

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*