Nachdem mein Großprojekt, das Kompendium, jetzt fertig ist, habe ich wieder die Zeit die letzten Änderungen an Askirs Kleidung vorzunehmen. Dazu zählt bekanntlich auch sein Hut. Heute hat mir Maike von Marfworks mitgeteilt, dass die Stickereien unterwegs sind.

Zeitgleich mache ich mir Gedanken über die Karten an der hochgeklappten Krempe und habe schon mit ein paar Skizzen angefangen, wobei zwei davon schon beim Zeichnen der Flaggen für das Kompendium entstanden sind. Das ist der aktuelle Stand der Skizzen:

Und so könnte das dann am Hut aussehen, wobei die Stoffstreifen mit den aufgestickten Logos der „Blaufüchse“ und der „Gorgon“ schon feststehen, um mich als Diplomat des Blauen Lagers und als Mitglied der Schiffsgemeinschaft der „Gorgon“ auszuweisen:

Wenn ich es mir jetzt so betrachte glaube ich jedoch, dass drei Karten too much sind und es zwei Karten auch machen würden. Dabei tendiere ich derzeit zu dem Symbol „Delphin & Wal“ und zur barbusigen Meerjungfrau.

Auch zu sehen ist auf den Fotos übrigens das neue Kopftuch. Davon habe ich mir mehrere gekauft, um sie als Kopf-, aber auch als Halstuch zu nutzen. Nach dem „Zeit der Legenden“ habe ich mich dazu entschieden, um bei so heißem Wetter die Tücher nass machen zu können. Das habe ich früher beim CoM gemacht und das tut auf der Haut richtig gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Arrrr! Bei mir sind Cookies an Bord der Webseite, damit es an Deck gemütlicher ist. Wenn Du hier bleibst und die Seite nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.