Ein Frock Coat für Askir #2

Zurück vom “Zeit der Legenden”. Es war ein schönes Con mit vielen netten Leuten, aber dort hatten wir zeitweise Temperaturen um die 30°C. Wer mich kennt weiß, dass alle Temperaturen über 25°C für mich eine Qual sind. Anfang 20°C, etwas Wind und trocken, gerne leicht bewölkt, ist mein bevorzugtes Larp-Wetter. Aber das hatten wir leider nicht.

Diese Erfahrung hat aber bei mir dazu geführt, dass ich die Weste nicht, wie geplant, mit einem Stehkragen ausführen werde. Ein Stehkragen sieht zwar toll aus, aber bei der Hitze ist er einfach unangenehm zu tragen. Daher wird es bei der neuen Weste ein üblicher runder Halsausschnitt werden.

Beim Frock Coat bin ich auch etwas weiter. Entweder wird es ein (ebenso wie bei der Weste) runder Halsausschnitt wie bei Beispiel A oder ein Kragen wie in Beispiel B. Tendenz geht aber derzeit in Richtung B, wobei ich dann noch überlegen muss, ob er wie bei der Zeichnung mit dem Futterstoff nach Außen ist. Diese Frage stellt sich auch für die Aufschläge an den Ärmeln.

Die Länge des Frockcoats wird etwa bis unter das Knie gehen, denn ein langer Mantel ist trotz des Coolheitsfaktors unpraktisch (besonders beim Treppen hochgehen, ähnlich wie bei einer Robe) und staucht mich, was bei meiner Körpergröße ungünstig ist. Auch werde ich die seitlichen Schlitze weg lassen und ihn nur hinten schlitzen.

Und jetzt begebe ich mich erstmal auf die Suche nach einem Schnittmuster für den Kragen und werde ich den nächsten Tagen angehen ein Schnittmuster für den Mantel zu entwickeln. Denn der neue Futterstoff ist schon eingetroffen und hängt zum Trocknen auf der Leine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben