Seitdem ich im letzten Urlaub erst in Galashiels, später dann bei Hermitage Castle und anderen Orten, über die Border Reivers gestolpert sind, habe ich mir direkt mal ein Buch über diese Bande bestellt.

Direkt bestellt heißt nicht direkt geliefert, denn der Nerd-Buchladen meines Vertrauens („Briels“ in Sinzig) und ich haben uns für die günstige Variante aus Übersee entschieden. Vielleicht nicht die beste Entscheidung meines Lebens. Von August bis Anfang Oktober (als wir den Lieferanten gewechselt haben) hat er viele Mails erhalten, dass das Buch unterwegs ist. Ich vermute das befindet sich immer noch irgendwo an Bord eines Kanus irgendwo auf dem Atlantik. Kann mir nicht erklären, wie eine Buchlieferung aus den USA bis hier hin mehr als acht Wochen brauchen soll …

Wie auch immer: Das Buch ist jetzt angekommen und immer noch frage ich mich – wird das mein erstes Reenactment-Projekt?

2015-10-24_border-reiver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Arrrr! Bei mir sind Cookies an Bord der Webseite, damit es an Deck gemütlicher ist. Wenn Du hier bleibst und die Seite nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.