Knurrhahn } Neue Überlegungen

Von Askir von der See|7. Juli 2013|

Seit meinen letzten Überlegungen zum Projekt „Knurrhahn“ ist einige Zeit vergangen, in der ich mich wieder verstärkt Mathras zugewandt habe (gerade heute bin ich von einem Con zurück gekommen, bei dem ich den Ritter gespielt habe). Aber er ist nicht mein einziger Charakter und ich musste heute (etwas verwundert) feststellen, dass scheinbar Askir, der weniger Jahre gespielt wurde als Mathras, einen größeren Bekanntenkreis hat als der Ritter. Und auch das Projekt „Knurrhahn“ hat weiterhin seinen Reiz – und heute hat mir meine Frau dafür einen neuen Impuls zu den Ideen gegeben. Daher hier meine aktuellen Gedanken zum Projekt „Knurrhahn“:

Der Charakter
Askir. Aufgewachsen in der Gosse von Havena in Aventurien. Zwölfgöttergläubig (vornehmlich Phex, Efferd, Rahja und Aves). Ist jahrelang zur See gefahren und verfügt daher über Seemannschaft. Ist durch Anteile an mehreren Tavernen (ich blicke schon nicht mehr durch wie viele in wie vielen Ländern es wirklich sind) zu Geld gekommen.
Man könnte auch sagen, dass er in den vergangenen Jahren verdammtes Glück gehabt hat – oder Phex ihm mehr als nur hold war. Einen Wunsch hat er aber seit Jahren mehrfach geäußert (und damit einige Freunde, die öfter mit ihm reisen, auch schon redlich genervt): Er möchte eine Schebecke besitzen.
Die Ziele, die ich zum Start mit dem Charakter hatte, hat er schneller erreicht, als ich für möglich gehalten hätte. Er ist zu Geld und einem gewissen Wohlstand gekommen. Daher ist es an der Zeit sich weiter zu entwickeln und seinem Leben einen neuen Sinn zu geben. Ein Schiff und eine neue Aufgabe. Er heuert in Aventurien eine zwölfgöttergläubige Crew an, um mit dem Schiff Handel zu treiben, avesgefällig neue Gegenden zu entdecken und zu erkunden, (für Phex) Schätze zu entdecken, …
Askir passt einfach zu der Beschreibung des Charakters, die ich hier unter „Charakter“ schon geschrieben habe und seine schon bestehenden Kontakte werden meiner Ansicht nach auch dem Konzept direkt zu mehr Leben verhelfen sowie die gesamte Mannschaft schneller mit anderen Gruppen in Verbindung bringen.

Das Schiff
Die Schebecke, ein Schiffstyp, der in Aventurien als Thalukke bekannt ist, ist schon seit Jahren Askirs Traum. Ein schnittiges, elegantes und damit schnelles und wendiges Schiff. Bei Windstille hat es zudem den Vorteil, dass man es rudern kann. Es ist nicht riesig, so dass man lieber weniger, aber dafür wertvollere Fracht transportiert.
Aber es braucht auch keine riesige Besatzung, um gesegelt zu werden. Wie alle aventurischen Schiffe hat es natürlich (im Gegensatz zu den historischen Vorbildern) keine Kanonen, sondern entsprechende andere Waffen (Rotze, Aale, etc.) an Bord. Der Name wird wohl logischerweise einen Verweis auf Phex und/oder Aves beinhalten.
Hier ein paar Links, um sich ein Bild über den Schiffstyp zu machen: Arabische Schebecke (18.Jhd.) | Korsaren-Schebecke (17. Jhd.) | Französische Schebecke (1750) | Arabische Schebecke II (18. Jhd.) | Über die Schebecke | Über die Schebecke II

Die Mannschaft
Ausnahmslos aus Aventurien stammend und zwölfgöttergläubig. Meiner Ansicht nach ist es nicht erforderlich, dass sie aus dem Horasreich stammen, sondern auch aus jeder sonst passenden Gegend Aventuriens kommen können. Das dürfte auch den Aufwand hinsichtlich der passenden Kleidung (siehe Liste hier) minimieren. Im Grunde gilt immer noch diese Auflistung hier. Askir würde die Aufgabe des Kapitäns, Händlers und Kartographen übernehmen.
Ein Navigator, ein Schiffsarzt, ein Handwerker (Schiffszimmermann o.ä.) und Matrosen sind ebenso wie ein oder zwei besondere, auf Forschung spezialisierte Charaktere vorstellbar. Zumindest nach meinen ersten, noch groben Gedanken (wobei der diesbezügliche Abschnitt hier auch noch gültig wäre). Magier wären aber meiner Ansicht nach nicht passend, oder!?
Über eine Uniformierung (also eine Kleidungsstücks oder eine Farbe, nicht der gesamten Kleidung) oder eines gemeinsamen Abzeichens, um die Zugehörigkeit auch nach Außen kenntlich zu machen, muss man sich noch genauer Gedanken machen.

Die Aufgaben
Handel mit Gütern. Transport von Passagieren. Entdeckung neuer Länder. Erforschung neuer Kulturen. Sammlung von Wissen im Sinne des Aves. Suche nach Schätzen für Phex (auch im „Indiana-Jones-Stil“).Und sonst natürlich göttergefällig leben – vornehmlich natürlich im Sinne von Phex, Rahja und Aves.

Für visuelle Inspirationen kann man übrigens hier und hier vorbei schauen (auch wenn das hier kein Piratenkonzept sein wird). 🙂

Kommentare? Vorschläge? Weitere Ideen? Dann unten rein 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*