Askir . Update 2019 . #01

Von Askir von der See|24. März 2019|

Wie neulich schon in einem Blogbeitrag angemerkt braucht Askir an sich nicht mehr sehr viel an Zeug. Gerade bei der Kleidung gefällt mir das, was ich sehe. Ergo ist das, was dieses Jahr (komplett bis zum Drachenfest, möglichst natürlich bis zum Zeit der Legenden) noch ansteht, eher als Ersatz oder als Ergänzung der Ausstattung zu sehen.

Brillen

Die Brille, die ich seit Askirs Start vor über zehn Jahren nutze (und davor schon mal meine OT-Brille gewesen ist), ist indessen sehr abgenutzt. Auch wenn ich in der Zeit mal neue Gläser habe rein machen lassen, stimmen diese indessen auch nicht mehr mit meiner aktuellen Brillenstärke überein.

Ergo muss bis zum Zeit der Legenden eine neue Brille her, wobei eine Fernsichtbrille ausreichen muss, da Gleitsicht (was ich normalerweise indessen trage) einfach zu teuer ist und ich auf Larp nicht zwingend benötige.

Als Brillengestelle (runde, relativ kleine Gläser) sind diese Modelle hier für mich denkbar: Cary, Torello, Retro Round Resin, … über weitere Vorschläge freue ich mich aber. Das Gestell sollte aber nicht über 50,00 € kosten, denn die Gläser kosten ja auch noch Geld.

Geplant ist direkt zwei Brillengestelle zu kaufen, um auch eine Sonnenbrille mit graublauen Gläsern machen zu lassen. Da schon am Ende des 15. Jahrhundertes Brillengläser mit Sonnenschutz genutzt wurden, halte ich eine Sonnenbrille für Askir für vertretbar. Sinnvoll ist es (vor allem, wenn ich an das Drachenfest 2018 denke) auf jeden Fall.

Kleidung

Meine beiden Westen mit dem Stehkragen sind jetzt auch fast drei bzw. zwei Jahre alt. Gerade am oberen Kragenrand ist die Abnutzung schon recht stark, so dass im Laufe des Jahres wohl eine neue Weste nähen werde. Dieses Mal aber mit Taschen.

Bewaffnung

Das lange Messer ist als Provisorium zwar okay, aber sobald es die Finanzen zulassen, möchte ich mit Askir wieder einen Säbel. Und zwar den Freibeutersäbel vom Handelshaus Rabenbanner hier.

Schon lange träume ich ja schon von einer Tromblone wie diese hier. Seitdem ich in den Museen in Sevilla, Ronda und Cadiz nochmal vor diesen Schwarzpulverwaffen gestanden habe, ist klar: so eine Blunderbuss muss einfach her.

Natürlich immer mit dem Zeug, das ich dafür brauche, um das Laden der Schwarzpulverwaffen auszuspielen.

Lederzeug

Am Crossbelt muss ich etwas ändern. Der Säbel braucht endlich eine richtige Lederscheide, denn es sieht einfach nicht so schön aus, wenn man die Klinge einfach nur durch eine Öse steckt. Da habe ich gestern bei Rahat eine schöne Lösung gesehen, die ich ähnlich adaptieren werde.

Meine Pistole braucht noch ein Holster, damit ich sie auch vernünftig mitführen kann. Wobei ich indessen entschieden habe durchgängig braunes Leder zu verwenden. Blaues Leder wäre in Kombination mit den blauen Stoffen einfach too much.

In den nächsten Tagen werde ich dann wohl mal anfangen mir einen Zeit- und Finanzplan dafür zu machen. Drückt mir die Daumen, dass das klappt.

1 Kommentar

  1. Also mein Vorschlag fange mit dem Säbel an als Austausch und natürlich die passende Scheide dazu. Dann die Tromblone + Tasche mit Pulverflasche, Kugelbeutel etc. 😉 unbedingt Aposteln ich meine mich zu erinnern das du doch schon welche hast. Die müssen unbedingt dazu ins Outfit wenn du die Tromblone hast.

    Die Westen als letztes wenn noch Zeit & Geld vorhanden ist.
    Irgendwann würde ich dann noch eine Linkhand als Ergänzung zum Säbel empfehlen mit passender Scheide.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*