Eine neue Karte für den Hut

Nach der Feststellung hier, dass der Hut mit den geänderten Abzeichen doch noch etwas „nackt“ aussieht, war die Überlegung doch keine der öfter im Larp im Umlauf befindlichen Karten zu nutzen, sondern selber eine Karte zu gestalten. Nach zwei Abenden ist sie jetzt fertig. Natürlich etwas frivol, aber auch mit einem Bezug zu Askirs Hintergrund. Und das ist sie (in der kinderfreien Version, wie sie natürlich nicht an den Hut kommt):

2015-06-29_larp_askir_karte_z2

Die „erwachsene“ Version ohne schwarzen Balken und mit drei weiteren Farbversionen findet sich hier: Bitte diesen Link hier nur klicken, wenn Du über 18 Jahre alt bist bzw. in Deinem Land der Anblick von nackten Brüsten nicht für Dein Alter verboten ist oder es Deine religiösen oder sonstwie gearteten Gefühle verletzt.

Mit der endgültigen Farbgebung der Haare bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. Da werde ich wohl bis zur endgültigen Entscheidung noch ein paar Nächte drüber schlafen müssen – und bin aber auch gespannt auf Deine Meinung. Hier in den Kommentaren unter diesem Beitrag oder auch auf meiner Facebook-Seite, die Du hier findest.

6 Gedanken zu „Eine neue Karte für den Hut

  1. Wow, tolle Karte! Mein erster Gedanke war „das Gelb der Haare ist einen Tick zu knallig“, dementsprechend gefällt mir die Variante mit dem gedämpften Gelb, die letzte Version in der Übersicht, am besten 🙂

  2. Schöne Idee! 🙂 Mir gefallen die beiden letzten Entwürfe am besten. Allerdings gefallen mir die Brüste nicht…ich finde sie zu groß und sie wirken unecht. Kleiner ist feiner, lieber Askir! 😉

    1. Dabei sind die gar nicht auf meinen Phantasien gewachsen, sondern von einer Vorlage (wobei ich über die Echtheit der Brüste von der Vorlage natürlich wenig sagen kann) 😉
      Meine Intention war auch, mehr in die Richtung von Rubens-Frauen zu gehen und nicht wieder eine dünne Frau als Vorlage zu nehmen.

      1. Na also dafür finde ich die Dame aber etwas schmächtig. Ich finde sie so wie sie ist schon gut,ich würde ihr halt nur hübschere Brüste wünschen! Ach ja,und einen anständigen Namen sollte sie natürlich auch bekommen…also bitte keine „Lola“ oder „Kiki“ oder „Loulou“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben