Reichsritter: Almosenbeutel I

Da ich noch etwas Zeit hatte, bis meine Frau an die Nähmaschine musste, ist heute auch noch ein Almosenbeutel entstanden. Dabei handelt es sich hier um den “Alltagsbeutel”, also den Aufbewahrungsort für die zahlreichen kleinen Dinge des täglichen Lebens, die man so mitschleppt. Daher ist er auch relativ schlicht gehalten, wie man sieht:

In den nächsten Tagen werde ich noch einen weiteren, aber kleineren Almosenbeutel nähen, der als Geldbeutel dienen wird. Den habe ich vor entsprechend zu besticken – auch wenn ich noch nicht weiß mit was für einem Motiv und auch erst mal schauen muss, wie man das überhaupt vernünftig macht, denn gestickt habe ich bisher noch nie. Aber Handnähte habe ich bis heute ja auch noch nie gemacht und (wie man auch auf den obigen Fotos erkennen kann) das klappt ja schon ganz gut.

Hat Jemand vielleicht eine Idee, was für Motive oder Ornamente auf den kleinen Almosenbeutel von Mathras als dorlónischen Reichsritter passen würden, die auch von einem Anfänger durchführbar sind?

3 Gedanken zu „Reichsritter: Almosenbeutel I

  1. Na, irgendein dorlónischer Heiliger am besten… Oder die Zeichen der Götter… Oder Dein Wappen…

    Ach ja, wenn Du noch einen weißen mit Taphanorwappen machen mächtest, würde ich den schon nehmen… 😉

  2. Die Zeichen der Götter sind als Wappen irgendwie zu plakativ, aber Heilige sind immer gut. Werd’ ich mal im Auge behalten.

    Werde mich jetzt erstmal an ein Rittermotiv vom Teppich von Bayeaux versuchen. Bin gespannt, ob ich es danach nicht wegen Unfähigkeit aufgebe zu sticken 😉

    *lach* 😀

Schreibe einen Kommentar zu Tina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben